Türkisfarbene Fugen – passend zum edlen Glasmosaik

Das Objekt

Exklusives Badezimmer im Einfamilienhaus in Oberbayern

Die Anforderung

  • Fugen Ton-in-Ton zum türkisen Glasmosaik im Duschbereich
  • Fugen in Anthrazit für großformatiges Feinsteinzeug am Boden
  • Ein Produktsystem für die Fliesenverlegung im gesamten Bad

Unsere Lösungen

  • PCI Durapox® Premium Multicolor speziell für hochwertige Oberflächen wie Glasmosaik – und genau im passenden Türkiston. Praktisch für Verarbeiter und Bauherr: Der Fugenmörtel lässt sich geschmeidig einfugen, sehr leicht abwaschen und reinigen.
  • PCI Colorcatch Nano macht die Farbauswahl leicht: Das digitale Farblesegerät liest auf dem Glasmosaik-Muster genau den passenden Farbton aus, der Farbfächer liefert den Farbwert – auch für den Silikon-Dichtstoff PCI Silcofug® Multicolor im exakt gleichen Farbton.
  • PCI Durapox® Premium in Anthrazit, der geschmeidige Fugenmörtel für die 90 x 90 cm großen Feinsteinzeugplatten am Boden

Die Story

Der Bauherr, selbst Fliesenleger, wollte sein Badzimmer im neuen Eigenheim als Wellness-Oase mit ganz persönlicher Note gestalten. Für den Duschbereich wählte er edles Glasmosaik und wünschte sich für das Verfugen den exakt gleichen Türkiston. Möglich machte das PCI Durapox Premium Multicolor. Der neue Epoxidharzfugenmörtel war gerade auf den Markt gekommen. Mit dem Farbspektrum von PCI Durapox Premium fand er die passende Fuge in Anthrazit für das 90 x 90 Zentimeter große Feinsteinzeug am Boden.

Für Verlegung und Verfugung verwendete der Bauherr ausschließlich PCI-Produkte. Er schätzt die gut aufeinander abgestimmten Produkte. Aus langjähriger Erfahrung weiß er: Damit ist das Ergebnis einwandfrei und dauerhaft beständig!

Jetzt den kompletten Baustellenreport lesen.

Ein echter Hingucker: Goldmosaik-Fassade in Neuss

Das Objekt:

Goldmosaik-Fassade an Geschäftsgebäude in Neuss

Die Anforderung:

  • Verlegen und Verfugen von 51.000 Mosaik-Plättchen aus Blattgold an einer Gebäudefassade

Unsere Lösungen:

  • Zur Verlegung des Mosaiks verwendeten die Verarbeiter den frost- und witterungsbeständigen Reaktionsharzmörtel PCI Durapox® NT plus. Die extrem hohe Haftzugfestigkeit des Klebers sollte unter anderem verhindern, dass sich die wertvollen Mosaike vom Untergrund lösen lassen.
  • Beim Fugenmörtel galt es, den richtigen Farbton zu treffen. Denn die Fugen beeinflussen gerade bei diesem außergewöhnlichen Objekt die Gesamtoptik und Wirkung der Fassade entscheidend. Ein Fall für PCI Durapox® Premium Multicolor: Den von PCI Anfang 2020 auf den Markt gebrachten Epoxidharzfugenmörtel gibt es - als ersten Fugenmörtel im Markt - in Hunderten von Farben.
  • Neben der riesigen Farbauswahl punktet auch der hohe Verarbeitungskomfort des PCI Durapox® Premium Multicolor. Der Epoxidharzfugenmörtel lässt sich dank geschmeidiger Konsistenz so einfach verarbeiten wie zementärer Mörtel, mit nur einer Hand und ohne Spezialwerkzeug. Auch das Waschverhalten entspricht dem von Zementmörteln. In Verbindung mit PCI Durapox® Finish verbleiben keine Restschleier. Beim Verfugen der Goldmosaik-Plättchen zählte außerdem, dass sich PCI Durapox® Premium Multicolor auch bei niedrigen Temperaturen verarbeiten lässt.

Die Story:

Da ist alles Gold, was glänzt: Mit 51.000 Mosaikplättchen aus Blattgold ließ ein Bauherr im nordrhein-westfälischen Neuss die Fassade eines Geschäftsgebäudes verzieren. Der farblich exakt passende Farbton des Fugenmörtels PCI Durapox® Premium Multicolor rundet die extravagante Goldmosaik-Optik perfekt ab und ermöglichte das Verfugen auch bei niedrigen Temperaturen.

Bei der Einweihung im Mai 2020 ging ein Raunen durch die Reihen, als die Verhüllung fiel und den Blick freigab auf die golden glänzende Fassade des Geschäftshauses mitten in der Neusser Fußgängerzone. Geladene Gäste, zahlreiche Passanten sowie Presse und Fernsehen nahmen an der Feier teil, die Inhaber Georg Wentges auf rotem Teppich vor dem Gebäude ausrichtete. Er wolle der Stadt etwas Dauerhaftes hinterlassen, erklärte der 80-Jährige und freute sich sichtlich über die gelungene Goldfassade. In nur sechs Wochen hatten die Handwerker das außergewöhnliche Verlegeobjekt fertiggestellt. Die 51.000 Mosaikplättchen aus Blattgold sind durch Glas aus recycelten italienischen Weinflaschen geschützt. Das soll es Dieben unmöglich machen, das Gold aus den Mosaiksteinchen zu entfernen.